Besinnungtage 21.01. - 24.01.2016 Pressebericht - Schönstatt-Männer der Erzdiözese Freiburg

Direkt zum Seiteninhalt
Besinnungtage 21.01. - 24.01.2016
      

Pressebericht

Um aufzutanken für die Seele und Kraft zu schöpfen für den Alltag, trafen sich 20 Männer zu den Besinnungstagen vom 21.01. bis 24.01.2016 in Oberkirch auf Marienfried. Manfred Schemel, Diözesanverantwortliche der Schönstatt-Männer begrüßte die Teilnehmer und leitete organisatorisch die Einkehrtage. Unter dem Thema „ Welcher Gott lebt in meiner Seele“, referierte Rektor Dr. Rainer Birkenmaier Hausseelsorger auf Marienfried durch das Seminar. Mit der Frage: Welcher Gott zieht an mir stärker? Beherrschen mich mehr der Gott des Wohlstandes und der Begierden? stieg Rektor Birkenmaier in das Thema ein. Ein Schwerpunkt des Referates war auch das Jahr der Barmherzigkeit und das bewusste Beten zum barmherzigen Gott. Mit einem Zitat auf einem Altartuch „Ich (Gott) habe auf dich gewartet“ oder „Ich bin bei dir gewesen und Du merktest es nicht“, wurden die Thematik des Betens angesprochen. Wie sich inniges Gebet und starker Glaube entwickeln und auswirken kann, wurde den Männer an einem praktischen Beispiel erläutert. Rektor Birkenmaier zeigte dazu den Film: „Von Menschen und Göttern“. Dieser Film zeigt das Schicksal und das persönliche Ringen im Glauben französischer Mönche im algerischen Atlasgebirge. Durch ihr Glaubenszeugnis und ihre Standhaftigkeit gerieten sie zwischen die Fronten von Partisanen und korrupter Regierung, das sie zuletzt mit ihrem Leben bezahlten.
Weitere Schwerpunkte des Seminars waren die Anbetungsstunden am Freitag Abend im Heiligtum und die Aussprache beim gemütlichen Zusammensein am Samstag Abend.
Zum Abschluss der Besinnungstage erneuerten viele Männer ihre Mitarbeiter- bzw. Mitgliedsweihe. Nach dem Mittagessen am Sonntag verabschiedeten sich die Teilnehmer an der Pater Kentenich Statue auf dem Kapellenplatz.

Manfred Schemel



Zurück zum Seiteninhalt